Menu
A+ A A-

pH-Minus - schnelle Hilfe bei zu hohen pH-Werten

pH-Minus - schnelle Hilfe bei zu hohen pH-Werten

ANWENDUNGSGEBIETE

pH-Minus dient der schnellen Senkung hoher (basischer) pH-Werte (über 9) in Zierteichen und Biotopen, sowie als Soforthilfe in Fällen akuter Ammoniakvergiftung und CO2-Mangelsituationen. Durch zu hohe pH-Werte können Fische ein apathisches Verhalten zeigen. CO2-Mangelerscheinungen sind durch schlech­ten Pflanzenwuchs im Gewässer geprägt. pH-Minus trägt auch zur Erhöhung der Wirksamkeit von AlgoClear bei zu hohen pH-Werten im Wasser bei und steigert die Effizienz von OptiLake vor dessen Anwendung.

 

WIRKUNG

pH-Minus wirkt besonders schnell und effizient. Mit der pH-Senkung wird eine akute Ammoniakvergiftung sofort bekämpft und CO2-Mangel der Pflanzen behoben. Auch andere Nährstoffe können von den Pflan­­zen wieder besser aufgenommen werden, was ein schnelleres Wachstum zur Folge hat.
pH-Minus hinterlässt keine Rückstände im Wasser und enthält keine Komplexbildner. Durch den Einsatz von pH-Minus in basischen Gewässern können Fische wieder besser atmen, fühlen sich wohler und fressen besser.

ANWENDUNG

a) Optimaler Einsatzzeitpunkt
Wenn der pH-Wert abends über 9,0 liegt, was vor allem im Frühjahr und Sommer bei warmer Witterung und Algenblüte vorkommen kann.

b) Art der Anwendung
pH-Minus mit der ca. 20-fachen Menge Wasser verdünnen. Die Lösung sollte möglichst gleichmäßig im Teich verteilt werden. Der direkte Kontakt mit Pflanzen und Tieren ist zu vermeiden. Während der Ein­bringung von pH-Minus ins Gewässer können Filter und sonstige Anlagen in Betrieb bleiben.

c) Dosierung
Vor Anwendung von pH-Minus sollte der pH-Wert mit dem pH-Test (aus dem Lavaris Lake AquaCheck-Koffer) gemessen werden; am besten abends vor Sonnenuntergang. Der pH-Wert sollte kontrolliert werden und darf pro Tag nicht um mehr als eine Einheit abgesenkt werden.

  • Bei pH > 9,0:
    250 ml pH-Minus pro 1.000 Liter (1 m³) Teichwasser
  • Bei pH 8,5 – 9,0:
    100 ml pH-Minus pro 1.000 Liter (1 m³) Teichwasser dosieren.
  • Etwa eine halbe Stunde nach Anwendung unbedingt nochmals den pH-Wert messen. Falls der pH-Wert noch immer über 8,5 liegt, mit 100 ml pH-Minus pro 1.000 Liter (1 m³) Teichwasser nach­dosieren. Eine sehr genaue Ermittlung des Bedarfs an pH-Minus gelingt mit dem pH-Test aus dem AquaCheck-Koffer.

 

HINWEISE

a) Wechselwirkung mit anderen Produkten
Aus dem Lavaris Lake Pflege-Programm: pH-Minus entfaltet seine volle Wirksamkeit in jeder Kombination mit anderen Produkten aus dem Lavaris Lake Pflege-Programm. Um eine volle Wirksamkeit der pulverförmigen Mittel des Lavaris Lake Pflege-Programms zu gewährleisten, sollte pH-Minus immer vor Einsatz der Pulver ange­wendet werden.
Andere Teichbehandlungsmittel: Wechselwirkungen mit anderen Teich­behand­lungs­mitteln sind nicht be­kannt.

b) Einschränkungen der Wirkungsweise
pH-Minus ist ein Mittel zur Senkung des pH-Wertes. Es wirkt sofort, jedoch stabilisiert es den pH-Wert nicht nachhaltig. Wenn die Ursachen einer längerfristigen pH-Wert-Erhöhung nicht aus­ge­schlossen werden (z. B. „Algenblüten“), kann es sehr rasch wieder zu pH-Werten über 9,0 kommen. In diesem Fall sollte die Anwendung von pH-Minus mit der Anwendung von AlgoClear und SeDox aus dem Lavaris Lake Pflege-Programm kombiniert werden. Zur Stabilisierung des Gewässers sollte nach erfolgter Algenkontrolle und pH-Senkung OptiLake eingesetzt werden. Auch bestimmte Materialien (Beton, Zement, Natursteine o. ä.) können eine pH-erhöhende Wirkung haben. Hier kann pH-Minus keine nachhaltige Wirkung haben, da immer wieder – zum Teil über mehrere Jahre hinweg – Lauge aus den Steinen in das Wasser nachgeliefert wird. Mit pH-Minus behandeltes Teichwasser kann problemlos zum Gießen im Garten verwendet werden.

c) Gegenanzeigen
pH-Minus darf nicht eingesetzt werden, wenn das Wasser einen sauren pH-Wert (unter 7,0) aufweist!

d) Wirkung auf Lebewesen
pH-Minus ist in der angegebenen Dosierung und in der verdünnten Anwendung unbedenklich für Mensch, Tier und Pflanze. Fische und andere Teichbewohner müssen während der Behandlung nicht aus dem Wasser genommen werden.

e) Achtung
Bei einer eventuell erforderlichen Nachdosierung von pH-Minus kann es zur Erschöpfung der Karbonathärte (KH) und somit zu Säurestürzen kommen (0,5 L pH-Minus senken die Karbonthärte von 2.000 L Teichwasser um ca. 2 °dH!). Verwenden Sie hier zur Überprüfung des KH-Wertes den KH-Test aus dem AquaCheck-Koffer und zur Stabilisierung des pH-Wertes und Erhöhung des KH-Wertes OptiLake aus dem Lavaris Lake Pflege-Programm.

pH-Minus darf nur im Originalbehälter gelagert/transportiert werden.
Bei Umfüllung in andere Behältnisse übernehmen wir keine Haftung für evtl. entstehende Schäden!

VERPACKUNGSGRÖSSEN

Sie erhalten pH-Minus in folgenden Gebindegrößen: 5 l, 10 l, 50 l, 100 l
Bitte kühl, trocken und frostfrei lagern! Kindersicher aufbewahren!

Login or Register